Ihr Lungenfachärzte Karlsruhe Shop

Besser leben trotz Sarkoidose
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was Betroffene jetzt wissen sollten. Die anfänglichen Symptome einer Sarkoidose ähneln einem grippalen Infekt: Müdigkeit, trockener Husten, Schmerzen in den Gelenken sowie Fieber. Obwohl die akute Sarkoidose (auch Morbus Boeck genannt) eher einen stärkeren Verlauf als die chronische Sarkoidose zeigt, ist die Prognose günstig: In ca. 95 Prozent der Fälle heilt die akute Sarkoidose innerhalb von 4-6 Wochen ab. Ungefähr 5% der Betroffenen sterben an den Folgen einer chronischen Sarkoidose. Dies geschieht vor allen Dingen dann, wenn beispielsweise das Gehirn oder das Herz betroffen sind. Auch schwerwiegende Strukturveränderungen der Lunge können Probleme bereiten. Die Sarkoidose ist eine Erkrankung, die in der Regel zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auftritt. Frauen sind etwas häufiger als Männer betroffen. Diese Seite soll all jenen Betroffenen mehr über die Krankheit Sarkoidose erläutern, die vielleicht wichtige Hintergrundinformationen vermissen und die wertvolle Tipps zu Ihrer Genesung suchen. Alles beginnt harmlos mit etwas Müdigkeit und trockenem Husten. Die Gelenke schmerzen immer mehr und ständig ist da dieses leichte, beunruhigende Fieber. Es fühlt sich alles wie eine Grippe an, die keine ist. Am anstrengensten jedoch ist die ständige Abgeschlagenheit, die einen so richtig zermürben kann und den Alltag zur Qual macht. Viele Ärzte stehen bei dieser lang anhaltenden Symptomatik vor einem Rätsel. Der Lungenfacharzt stellt endlich nach einer Röntgenaufnahme seine Diagnose, die für fast alle Betroffenen nach Böhmischen Wäldern klingt: Sarkoidose. Die nicht enden wollende Grippe, die niemand erklären konnte, die aber augenscheinlich da war sie hat endlich einen Namen: SARKOIDOSE. Fragen nach der Diagnose Nach dem Tag der Diagnose tauchen viele Fragen auf. Ist die Sarkoidose eine schlimme Krankheit? Muss man unbedingt Cortison nehmen oder gibt es noch andere Behandlungsmöglichkeiten? Ist der Krankheitsverlauf schlimm, was erwartet mich? Die Fragen hören gar nicht mehr auf und man fühlt sich mit selbigen ziemlich allein gelassen. Denn da ist niemand rundherum, der sich mit den Ursachen dieser Krankheit auskennt. Sarkoidose ist nämlich eine Erkrankung, die auch heute noch trotz der modernen Medizin zu den großen Rätseln der Medizin gehört. Und da man so wenig von dieser kompliziert klingenden Krankheit hört, geht man davon aus, dass diese auch nur ganz selten vorkommt. Doch weit gefehlt! Warum die Sarkoidose in der Öffentlichkeit so wenig bekannt ist, liegt vielleicht daran, dass man so wenig über sie weiß. Denn selbst als Betroffener hat man große Mühe, diese Krankheit zu erklären. Dabei ist das Auftreten der Sarkoidose weitaus häufiger als vielfach angenommen wird. Immerhin sind weltweit über 1,3 Millionen Menschen von ihr betroffen. Wie viele Sarkoidose-Patienten es tatsächlich in Deutschland gibt, kann man nur vermuten. Man geht derzeit von etwa 80.000 Betroffenen aus, allerdings soll es eine hohe Dunkelziffer geben, weil bei vielen Patienten die Krankheit noch gar nicht diagnostiziert wurde. Fehldiagnosen und unzählige gescheiterte Therapieversuche sollen bei der Sarkoidose quasi an der Tagesordnung sein. Aber was verbirgt sich hinter dieser großen unbekannten Krankheit, die bei den meisten Patienten die Lunge betrifft? Sarkoidose ist eine Systemerkrankung, die alle Organe einbeziehen kann und in vielen Fällen sogar komplett heilt. Bei chronischen Verläufen kann es jedoch zu bleibenden Langzeitschäden kommen, die mitunter lebensbedrohlich werden können.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Der schnaubende Wolf
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Der schnaubende Wolf´´ ist eine ´´True Story´´, in der Autor Wolfgang Bankowsky seinen Kampf gegen die chronische obstruktive Bronchitis im täglichen Leben beschreibt. Die auch als ´´Raucherkrankheit´´ bezeichnete COPD ist unheilbar und mittlerweile zur Volkskrankheit mutiert. Wenngleich auch die Dunkelziffer hoch ist. Bankowsky schildert seine Wege, die er fand, um Etappensiege gegen die oft von Erstickungsanfällen begleitete Krankheit zu erlangen. COPD geht oft mit Immunschwäche einher. Auch Depressionen sind häufig. Der Autor schreibt, wie er es geschafft hat, bis auf eine Ausnahme zu Beginn der Erkrankung weitere Aufenthalte in den Intensivstationen zu vermeiden. Er recherchierte und probierte viel, kam auf neue ergänzende Behandlungsmethoden, die ihm Erleichterung verschafften und das heute noch tun. Das schönste Kompliment machte ihm ein Jahr vor Erscheinen des Buches sein Linzer Lungenfacharzt: ´´Sie haben es bisher geschafft, die ansonsten massiven Verschlechterungen der unheilbaren Krankheit COPD zu vermeiden. Ihr Status ist trotz der höchsten Stufe der Erkrankung gut, zumindest nie schlechter als vor elf Jahren geworden. Schreiben sie nieder, wie sie es machen und motivieren sie ihre Leidensgenossinnen und -genossen.´´ Gesagt, getan.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Kittel, Keime, Katastrophen
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie überlebt man einen Krankenhausaufenthalt? Dr. med Heinz Wilhelm Esser sieht nicht nur anders aus als andere Ärzte, auch seine Karriere ist wirklich ungewöhnlich: erst erfolgreicher Rockmusiker mit gut dotierten Plattenverträgen, dann wilde Zeiten mit der Band, dann Mediziner. Mit ´´Kittel, Keime, Katatstrophen´´ ist ihm ein humorvoller, respektloser Blick tief hinter die Kulissen unserer Krankenhauswelten gelungen. Aus allererster Hand erzählt der Lungenfacharzt und Notfallmediziner darin den oft haarsträubenden Alltag in deutschen Kliniken, der so gar nicht dem Vorbild der beliebten TV-Krankenhausserien gleichen will. Es gelingt ihm, den Klinikalltag zu entmystifizieren und die drängenden Fragen, die sich eigentlich jedem Patienten stellen, auf Punkt zu beantworten. Dabei legt er den Finger manchmal tief in Wunden, die aus realem Systemversagen herrühren. Sein Buch ist - bei aller Kritik - ein am Ende auch beruhigendes Plädoyer für die hart arbeitenden Menschen vor Ort, die vom System Krankenhaus genauso unausweichlich betroffen sind wie die Patienten. Dieses Buch wird zu Ihrer Genesung und Erheiterung beitragen. Es wird Ihnen helfen, Ärzte und Schwestern besser zu verstehen und dem Alltag im Krankenhaus zukünftig mit mehr Gelassenheit zu begegnen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Vom Nil an die Weser
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch schildert die sagenhafte Lebensgeschichte des ägyptischen Bischofs Damian. Eine tiefgreifende Erfahrung in seinem Beruf ließ den ehemaligen Lungenfacharzt koptisch-orthodoxen Mönch werden. Vom koptischen Papst dazu berufen, die in Deutschland lebenden Kopten als Seelsorger zu betreuen, kaufte Damian in Höxter ein leerstehendes Kloster und verwandelte es in ein spirituelles Zentrum, das sich regen Zulaufs erfreut und nicht nur Menschen koptischen Glaubens anzieht. Inmitten der orthodoxen Kirchenvertreter ist Damian eine angesehene, außergewöhnlich kommunikative, ökumenisch offene und obendrein eine ausnehmend freundliche Person. Da ihm die Regeln seiner Kirche verbieten, selbst zu publizieren, hat der Journalist und Publizist Uwe Birnstein seine Geschichte aufgeschrieben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.08.2019
Zum Angebot
Der schnaubende Wolf
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Der schnaubende Wolf´´ ist eine ´´True Story´´, in der Autor Wolfgang Bankowsky seinen Kampf gegen die chronische obstruktive Bronchitis im täglichen Leben beschreibt. Die auch als ´´Raucherkrankheit´´ bezeichnete COPD ist unheilbar und mittlerweile zur Volkskrankheit mutiert. Wenngleich auch die Dunkelziffer hoch ist. Bankowsky schildert seine Wege, die er fand, um Etappensiege gegen die oft von Erstickungsanfällen begleitete Krankheit zu erlangen. COPD geht oft mit Immunschwäche einher. Auch Depressionen sind häufig. Der Autor schreibt, wie er es geschafft hat, bis auf eine Ausnahme zu Beginn der Erkrankung weitere Aufenthalte in den Intensivstationen zu vermeiden. Er recherchierte und probierte viel, kam auf neue ergänzende Behandlungsmethoden, die ihm Erleichterung verschafften und das heute noch tun. Das schönste Kompliment machte ihm ein Jahr vor Erscheinen des Buches sein Linzer Lungenfacharzt: ´´Sie haben es bisher geschafft, die ansonsten massiven Verschlechterungen der unheilbaren Krankheit COPD zu vermeiden. Ihr Status ist trotz der höchsten Stufe der Erkrankung gut, zumindest nie schlechter als vor elf Jahren geworden. Schreiben sie nieder, wie sie es machen und motivieren sie ihre Leidensgenossinnen und -genossen.´´ Gesagt, getan.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht